Mittwoch, 10. Februar 2016

Bringt diese Feststellungsklage endlich Gerechtigkeit?

Wir hoffen das Beste, dass endlich die Gerechtigkeit siegt. Die Chancen stehen bekanntlich sehr gut, siehe "Rechtliche Schritte"

Lassen Sie sich auf keinen Fall auf eine Kanalprüfung ein!

Nach menschlichen Ermessen müssen wir ganz einfach siegen. Alles ist auf unserer Seite: die Verfassung, die Wissenschaft. Alles was zählt in einer demokratischen Gesellschaftsordnung. Normalerweise hätten die Forschungsergebnisse alleine schon ausreichen müssen, um dieses Lobbyprojekt zu stoppen. Schon vor Jahren. Und dann der Nachweis, dass die Kanalsaniererlobby die Gesetzgebung des Landes zu ihren Gunsten beeinflussen konnte. Siehe "Komplott gegen Bürger". Das ist ein Angriff auf die Unabhängigkeit der gewählten Parlamente.
Es ist wirklich unfassbar, dass eine relativ kleine Branche derart hartnäckig die WAHRHEIT unterdrücken kann.
Dank Internet ist sie ja für alle sichtbar, aber es ändert sich trotzdem nichts. NOCH nicht.

Jetzt hoffen wir, dass wir durch diese Feststellungsklage endlich den Durchbruch schaffen.

"Liebe Mitbürger/innen,
die BI "Alles dicht in Extertal" hat einen Anwalt mit der Erstellung einer "Musterklage" vor dem Verwaltungsgericht beauftragt.
Die Klage wird am Beispiel eines Ehepaares aus Bösingfeld geführt. Die Kosten des Klageverfahrens trägt die Bi "Alles dicht in Extertal" mit Unterstützung weiterer Bürgerinitiativen, da auch anderen Ortes ähnlich vorgegangen wird.
Dennoch gehen wir für Sie alle ein finanzielles Risiko ein! Wir sind auf Spenden angewiesen um das stemmen zu können!

Bitte unterstützen Sie uns! 

Eine Feststellungsklage, so wie von RA Broshinski, der das betroffene Ehepaar unterstützen wird, begründet, nimmt das vorweg, was wir erst bei einem klagefähigen Bescheid unternehmen können.

Auf diese Bescheide werden wir wohl lang warten müssen und inzwischen sind eine Menge Bürger in die Fänge der Kanalprüfer gefallen und haben geprüft, bzw haben schon einen dieser gekoppelten Sanierungsaufträge unterschrieben.
Durch 3 Instanzen belaufen sich die Kosten der Klage auf gut 6000 eur.
Sollte wir das Geld nicht zusammen bekommen mind. für die ersten beiden Instanzen, wird es an die Bi´s zurückbezahlt. Aber das schaffen wir schon."
Das sind aktuell die Infos von der "Alles dicht in NRW" Webseite zu der Feststellungsklage. Da sie dort in verschiedenen Posts verstreut sind, habe ich sie hier zusammengestellt. 

Was gibt's Neues? Klicken Sie bitte hier:
09.04.2015

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.